VITAS ist mit seinen Telefonassistenten Mitglied im Bundesverband IT-Mittelstand
January 9, 2023

VITAS ist Mitglied im Bundesverband IT-Mittelstand e.V.

Sandra Waniek
Marketing & Growth

Schon seit vielen Jahren hat Deutschland in Bezug auf Digitalisierung und technischen Fortschritt leider nicht den besten Ruf. Immer schnellere technische Weiterentwicklungen, neu aufkommende Lösungen und höhere IT-Standards stellen einen großen Teil der hier ansässigen Unternehmen weiterhin vor große Herausforderungen. Das zeigt sich auch im internationalen Vergleich: Deutschland belegt im Jahr 2022 den 13. Platz im jährlich durch die Europäische Kommission ausgegebenen “Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DESI)”. Damit schafft es die Bundesrepublik gerade so in die obere Hälfte der 27 betrachteten Staaten.

Das wird jedoch nicht einfach so hingenommen. Zahlreiche deutsche Unternehmen, Organisationen und Verbände arbeiten mit Hochdruck daran, die digitale Transformation im eigenen Land erfolgreich zu fördern.

Einer davon ist der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi). Als größter Fachverband für mittelständische Unternehmen in Deutschland kennt und vertritt er die Interessen des deutschen Mittelstands. So hat der Verband es sich zur Aufgabe gemacht, die Produktivität und damit das Wachstum von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) im IT-Sektor zu beschleunigen.
Das erklärte Ziel: Die digitale Transformation beschleunigen und Deutschland als Wirtschaftsstandort stärken.

In diesem Zusammenhang kooperiert der BITMi mit dem Bundeswirtschaftsministerium und setzt sich hierdurch auch in der Politik für die Interessen des IT-Mittelstands ein.

Als innovatives IT-Startup freuen wir uns, nun auch als Mitglied in den BITMi aufgenommen worden zu sein. Zeitgleich hat der Verband sowohl uns als Unternehmen als auch die VITAS Plattform für Telefonassistenten mit dem Siegel “Software Made in Germany” ausgezeichnet. 

Dieses Siegel dient dazu, KMU Entscheider:innen eine verlässliche Orientierungshilfe bei der Softwareauswahl für die Digitalisierung ihres Unternehmens zu bieten. Welche Regularien wir und die VITAS Plattform hierfür erfüllen müssen, erfahren Sie in einem separaten News-Artikel.

“Made in Germany” klingt zunächst gut, ist aber erst der Anfang. Im nächsten Schritt bewerben wir uns deshalb für die Auszeichnung “Software Hosted in Germany”, die ebenfalls durch den BITMi vergeben wird. Hierfür planen wir, unsere gesamte Softwareinfrastruktur bis Ende des ersten Quartals 2023 zu deutschen Anbietern umzuziehen. Diese Umstellung nutzen wir außerdem, um einige Bereiche sogar direkt in unser eigenes Unternehmen zu holen. So können wir schneller auf Veränderungen reagieren und unabhängig von externen Faktoren handeln.

Diese Maßnahmen sind, zusammen mit der bereits abgeschlossenen Datenschutzfolgenabschätzung, essentielle Schritte auf unserem Weg zur ISO-Zertifizierung 27001. Diese planen wir bis zum Ende des ersten Quartals 2023 erfolgreich abzuschließen. 

/ Andere Blog Artikel